Unser Motto des Monats

Ich helfe anderen

Wenn jemand ein Problem hat, höre ich zu, tröste ihn und suche gemeinsam mit ihm nach einer Lösung

Wenn sich jemand weh getan hat, leiste ich erste Hilfe, tröste ihn und sage einer Lehrkraft Bescheid

Wenn Kinder streiten, versuche ich zu schlichten oder sie auseinander zu halten

Wenn jemand etwas nicht kann oder neu ist, dann erkläre und zeige ich es ihm

Wenn jemand etwas fehlt, leihe ich es ihm aus

Fit ist er Hit

Familienfreundliche Schule

Schulengel

nächsten Termine

Keine Termine

Förderverein

Der Deutschlehrer trägt vor: 
"Ich gehe, du gehst, er geht, wir gehen, ihr geht, sie gehen."
Fritzchen, kannst du mir sagen, was das bedeutet?
"Tja, Ich würde sagen, alle sind weg!"

Präambel der familienfreundlichen Schule

2018/19

Neues von der Dr.-Theo-Schöller-Schule

In der Klasse 3c fand der Workshop "Achtung Grenze" an zwei Tagen statt. Die Kinder nahmen interessiert und aktiv daran teil.

Am Freitag, 1.3. durften sich alle Kinder der Grundschule verkleiden. Sie kamen als Polizisten, Cowboys, Prinzessin, Blumenmädchen, Vampire, Hexen, Fußballer, Känguru, Meerjungfrau, Clown, Hai, usw. Damit feierten sie mit ihren Klassenlehrerinnen und hatten viel Spaß.

Rettet die Bienen – eine Meldung an alle Umweltschulen! Ein für die Bienen und für die Artenvielfalt wichtiger Volksentscheid brauchte Unterstützung!
Doch was ist ein Volksentscheid überhaupt und warum müssen Bienen gerettet werden? Und warum sind sie denn sooo wichtig? Auf Honig könnte man schließlich verzichten! Marmelade kann man ja auch aufs Frühstücksbrötchen schmieren. Doch ohne Bienen, keine Marmelade! Ohne Bienen würde das Angebot an Lebensmitteln ziemlich dürftig aussehen – um nicht zu sagen, Bienen sind für uns Menschen im Grunde lebenswichtig!
Keine Frage! Da wollten die Schüler für Tiere natürlich helfen! Doch bei so einem Volksentscheid dürfen nur die Erwachsenen ihre Stimme abgeben. Deshalb berichteten die Tierfreunde allen Kindern aus den Klassen, die sie besuchen durften, dass die Bienen in Gefahr sind und baten sie, ihren Eltern davon zu erzählen. Wer mithelfen wollte brauchte nur den "Bienenretter-Zettel" zuhause abgeben. Die engagierten Bienenretter freuten sich über die zahlreiche Mithilfe und vor allem als sie erfuhren, dass der Volksentscheid Erfolg hatte.

Vielen Dank an alle Unterstützer!

 

Die AG Schüler für Tiere bekam Besuch von der Nürnberger Presse, denn die Kinder haben eine Menge Spenden für die Streunerhilfe Ungarn e.V. gesammelt. Viele Dinge kauften sie von ihrem eigenen Taschengeld. Doch auch zuhause haben die Tierfreunde nach brauchbaren Dingen für die Hunde in Ungarn gesucht, um ihnen zu helfen! Die "Spendenbox" für die Streunerhilfe ist ja ein Langzeitprojekt, für das sich die Schüler für Tiere noch einiges einfallen lassen werden.

Wie im letzten Schuljahr baute die Mittelschule eine spannende Bewegungsbaustelle in der großen Turnhalle auf.
Jede Grundschulklasse durfte sie eine Schulstunde lang nutzen. Ein absolutes Hightlight für alle!