2017/2018

Neues von der Dr.-Theo-Schöller-Grundschule

 

Als Abschluss unserer Projektwoche zum Thema „Wasser“ feierten wir am Freitag, den 6. Juli unser Schulfest. Nach einem gemeinsamen Start mit Vorführungen konnten die Kinder und Eltern an verschiedenen Stationen zum Thema „Wasser“ tätig werden. Auch das mobile Erfahrungsfeld der Sinne war im Angebot. Den Abschluss des Festes boten Ehrungen, Aufführungen und unser Schultanz. Hoffentlich hatten alle Kinder während der Projektwoche sowohl Lernzuwachs als auch Spaß! Wir danken allen, die zum Gelingen dieser Projekttage und dem Schulfest beigetragen haben, allen voran dem engagierten Vorbereitungsteam!

 

Im Rahmen des Förderprogramms „Keep Energy in Mind“ der Stadt Nürnberg starteten wir das Projekt„Wassersparen am Waschbecken“, woran sich neun Klassen aktiv beteiligten.

Zuerst wurde unter einem Vorwand 1 Wochen lang der Wasserverbrauch im Klassenzimmer, gemessen und zwar ohne dass vorher über das Thema „Wassersparen“ gesprochen wurde. Für die Messung wurde eine Schüssel ins Waschbecken gestellt, die das Wasser auffing. Der Inhalt wurde immer wieder in einen Messbecher geschüttet, jeder verbrauchte Liter wurde gleich festgehalten. Danach wurde den Kindern in einer Doppelstunde die Bedeutung des Wassers aufgezeigt. Ihnen wurde bewusst wie wichtig Wasser für alles, was uns umgibt ist und wie wenig Wasser im Vergleich zum gesamten Wasservorkommen auf der Erde als Trinkwasser nutzbar ist. Das sind nämlich nur 0,3% ! Dass sich Salzwasser nicht zum Trinken eignet wurde in einem Geschmackstest jedem klar. Am Ende lag es auf der Hand, dass man mit Wasser achtsam umgehen sollte. Die Frage nach dem „Wie?“ führte zum Thema Wassersparen, sodass nach Möglichkeiten dafür gesucht wurde und das Vorhaben Wasser am Waschbecken im Klassenzimmer zu sparen allgemeinen Anklang fand.

Hierfür fanden die Kinder zwei Möglichkeiten:

  1. Den Wasserhahn nur wenig aufzudrehen
  2. Den Wasserhahn beim Einseifen abzudrehen.


Im Anschluss wurde der Wasserverbrauch erneut 1 Woche lang gemessen, dieses Mal mit Anwendung der Sparmaßnahmen. Am Ende wurde ermittelt wie viel Wasser gespart wurde. In einer zusätzlichen Messaktion verglich die 1c wie viel Wasser gespart werden kann, wenn sich jedes der 21 Schüler die Hände wäscht. Während ohne Sparen der Verbrauch bei 21 Liter lag, wurden mit Sparmaßnahmen nur 4 Liter benötigt.

Insgesamt sparten die 9 teilnehmenden Klassen in der zweiten Messwoche 618 Liter Wasser, also durchschnittlich 69 Liter. Auch die Eltern konnten mitmachen und die Messaktion zuhause durchzuführen. Die „Familienmessungen“ ergaben eine Ersparnis von insgesamt knapp 2000 Liter. Eine Mutter schrieb „Wir sind überrascht, dass sich fast die Hälfte des Verbrauchs sparen lässt, wenn man darauf achtet, obwohl ich vorher schon dachte, dass wir relativ sparsam mit Wasser umgehen.“

Warum Wasser sparen wichtig ist, schrieben einige Kinder für ein Plakat auf. Darauf konnte jeder, der Lust hatte, mit seiner Unterschrift deutlich machen, dass Wassersparen ebenfalls für wichtig erachtet wird.
Am Schulfest wurden die Ergebnisse im „Wassersparzimmer“ präsentiert. Dort konnte man auch seinen individuellen Wasserverbrauch beim (sparsamen) Händewaschen ermitteln und das eigene Wasserspar-Wissen in einem Quiz testen bzw. erweitern.

Sehr erfreulich war, dass viele Schüler im Zuge des Projekts nachhaltig für einen sparsamen Umgang mit Wasser sensibilisiert wurden. So war es zu beobachten, dass nach der zweiten Messung im Klassenzimmer weiterhin die Sparmaßnahmen angewendet wurden und Kinder, die das vergaßen, von Mitschülern daran erinnert wurden. In Nachgesprächen zum Thema wurde auch deutlich, dass oft nun auch zuhause mit Wasser sparsamer umgegangen wird. Da die Herstellung von Trinkwasser Energie benötigt, stellt der Verbrauch von weniger Wasser einen schonenderen Umgang mit Ressourcen dar. Hinzu kommt der wirtschaftliche Effekt, da natürlich auch Kosten für Wasser eingespart werden.

Wir bedanken uns bei allen sehr herzlich fürs Mitmachen und freuen uns, dass so viele mit Feuereifer dabei waren!

 


 
Liebe „Fitti-Eltern“!

insgesamt hatten an diesem Tag von 322 Kindern 242 ein komplett gesundes Pausenbrot dabei!
Das sind 75,2 %!
Wir haben im letzten Check dieses Schuljahres unser gesetztes Ziel also erreicht und freuen uns sehr!

1000 Dank und ein großes Lob an alle Eltern, die hinter unserem Gesundheitsprojekt stehen und immer darauf achten, dass die Kinder ein komplettes „Fitti-Pausenbrot“ mit in die Schule bekommen!!!


Details und eine Ergebnisübersicht seit Projektstart im Schuljahr 2007/08 finden Sie unter:

http://www.theo-schoeller-grundschule.de/index.php/2013-01-29-21-35-37/fit-ist-der-hit-2/ueberpruefung

 

Wir freuen uns weiterhin auf viele leckere Fitti-Pausenbrote und bleiben auch 2018/19 am Ball!

Und Sie, liebe Eltern, hoffentlich auch!!!

 

Das Gesundheitsteam der Dr.-Theo-Schöller-Grundschule

 

Schöller Snakes qualifizieren sich für das Sparkassen Grundschulliga Finalturnier

Über drei intensive Gruppenturniertage konnten sich die 16 Athleten der 3. und 4. Klasse der Dr.-Theo-Schöller Grundschule, die „Schöller Snakes“, für das Finalturnier der Sparkassen Grundschulliga am 17.6.2018 in der Paul-Moor-Halle qualifizieren. Sie überzeugten vor allem mit einem vorbildlichen Teamgeist auf und abseits des Feldes während den insgesamt 12 Spielen. Egal wer spielte, jeder wurde lautstark angefeuert, unterstützt und wenn mal was nicht so geklappt hat, wurde er aufgemuntert. So konnte jeder Körbe verbuchen, sehenswerte Pässe spielen und Ballgewinne erzielen. „Es freut mich sehr zu sehen, wie eng die Jungs und Mädels als Team zusammengewachsen sind und mit wie viel Begeisterung sie am Training und beim Wettkampf teilnehmen“, äußert sich Coach Marc zu den Schöller Snakes. „Sie vertreten ihre Schule vorbildlich – riesiges Lob an die Mannschaft!“

Interview zur Grundschulliga mit Mannschaftskapitän Kent nach der Qualifikation zum Sparkassen Grundschulliga Finalturnier 

Hallo Kent, die Schöller Snakes haben sich für das Finalturnier der Sparkassen Grundschulliga qualifiziert, dazu herzlichen Glückwunsch.
Wer sind die Schöller Snakes und was hat die Sparkassen Grundschulliga damit zu tun?

Kent:
Die Schöller Snakes sind eine AG, die vom Post SV Nürnberg organisiert ist. Die Grundschulliga ist ein Turnier von DURCHSTARTEN mit BASKETBALL, in dem die Basketball AGs von vielen Grundschulen aus Nürnberg aufeinandertreffen. Die Schöller Snakes sind die Mannschaft der Dr.-Theo-Schöller Grundschule.

Woher kommt der Name „Schöller Snakes“?

Kent:
Sponsor der Grundschulliga ist die Sparkasse Nürnberg und die haben Geld gespendet für eigene Namen und Trikotsätze für alle beteiligten Grundschulen.

Wer hat sich die Namen ausgedacht?

Kent:
Das Projekt DURCHSTARTEN mit BASKETBALL hat sich die Namen ausgedacht.

Und gefällt euch euer Name?

Kent: Ja

Gegen welche Mannschaften habt ihr denn bis jetzt in der Sparkassen Grundschulliga gespielt?

Kent:
Wir haben gegen die Regenbogen Rams, die Kopernikus Knights, die Laufamholz Lizards, Holzgarten Hegdehogs und Zugspitz Owls gespielt.

Wie war denn bisher der Turniermodus?

Kent:
Jeder hat an 3 Turniertagen jeweils 3-mal gegen die 4 Gruppengegner gespielt.

Und wer spielt dann beim Finale?

Kent:
Beim Finale spielen die jeweils ersten beiden Mannschaften von den vier Qualifikationsgruppen mit. In unserer Gruppe haben sich die Regenbogen Rams und wir, die Schöller Snakes, qualifiziert.

Aus welchen Klassenstufen kommen denn die Kinder bei den „Schöller Snakes“?

Kent:
Die Kinder kommen aus den 3. und 4. Klassen. Für die „Snakes Junior“ der 2. Klassen gibt es ein extra Turnier. Letztes Jahr waren wir mehr Viertklässler. In diesem Jahr haben wir nur 5 Viertklässler in unserer Mannschaft und 11 Drittklässler.

Haben die Kinder bei den „Schöller Snakes“ alle in der AG mit Basketball angefangen?

Kent:
Alle Kinder haben in der AG mit Basketball angefangen. Aber einige spielen jetzt auch in den Mannschaften des Post SV, die im Spielbetrieb des Bayerischen Basketballverbandes antreten.

Was ist denn das Besondere in der Sparkassen Grundschulliga zu spielen?

Kent:
Es macht sehr großen Spaß mit den Freunden aus der Schule zu spielen. Manchmal spielt man auch gegen Freunde aus einer anderen Schule. Das macht einfach sehr viel Spaß.

Was war euer aufregendstes Spiel?

Kent:
Das Spiel am ersten Spieltag gegen die „Rams“. Da lagen wir mit 20 Punkten hinten und haben es gerade nicht mehr geschafft die Rams zu überholen.

Die Dr. Theo-Schöller Grundschule ist Teil des Grundschulprojektes DURCHSTARTEN mit BASKETBALL von der Abteilung Basketball des Post SV Nürnberg e.V. Damit sind sie eine der 22 Nürnberger Partnergrundschulen des Projektes im Schuljahr 2017/18, dessen Grundschüler von der 1. bis zur 4. Klasse eine wöchentliche Basketballeinheit nach der Schule direkt in ihrer Schulturnhalle besuchen können. Das Angebot der 1. und 2. Klassen findet dabei im Rahmen von „Sport nach 1“ statt und ist kostenlos, das der 3. und 4. Klasse im Rahmen eines Vereinstrainings - bedeutet, dass die Kinder Vereinsmitglied werden.

DURCHSTARTEN mit BASKETBALL bewegt so rund 600 Kinder wöchentlich in aktuell 41 wöchentlichen Basketballeinheiten direkt vor Ort an den 22 Nürnberger Grundschulen.

Zusätzlich erproben sich die Kinder regelmäßig im Wettkampf untereinander. Die 2. Klassen im SAG-Turnier und die 3./4. Klassen in der Sparkassen Grundschulliga. Dabei treten die Kinder seit diesem Schuljahr in eigenen Schultrikots mit individuellem Mannschaftsnamen und Schullogos an. Ermöglicht wurde dies durch die finanzielle Unterstützung des Hauptsponsors von DURCHSTARTEN mit BASKETBALL der Sparkasse Nürnberg.

Wir, die Projektorganisatoren, wünschen den Athleten der Schöller Snakes viel Erfolg beim Finalturnier der Sparkassen Grundschulliga und unvergessliche Momente bei DURCHSTARTEN mit BASKETBALL.

Bis zum 17. Juni in der wahrscheinlich ausverkauften Paul-Moor-Halle 😉 (Schafhofstr. 27, 90411 Nürnberg), wenn wieder von der Ersatzbank und den Rängen die Mannschaftsnamen hallen:

„SCHÖLLER SNAKES, SCHÖLLER SNAKES…“

Wir freuen uns auf euch!

Applaus, Applaus für alle unsere Tanzguppen! Ihr wart SPITZE!

Wir sagen DANKE und gratulieren den Siegerklassen, der 1/2jb und der 4c!