Allgemeines - gesunde Ernährung


An der Dr. Theo Schöller Schule ist gesunde Ernährung im Schulleben fest integriert. Gleich werden Einzelheiten vorgestellt. An erster Stellle ist hier Affe Fitti zu nennen, der sich unermüdlich darum bemüht, dass alle Kinder in der Pause auch etwas gesundes essen und somit fit durch den Tag gehen und in der Schule bestmöglich lernen können. Nach der Grundschulzeit werden vier "Fitti-Jahre" vergangen sein, die in den Köpfen der Kinder bestimmt Einiges bewirkt haben werden. Fester Bestandteil ist auch der gesunde Pausenverkauf sowie die wöchentliche Obstlieferung vom Hutzelhof.

Der folgende Zeitungsartikel liefert zunächst einen kleinen Einblick aus Reportersicht und bezieht relevante Hintergrundinformationen ein.

Link zu dem Artikel:

Nürnberger Nachrichten

 

Fitti_7

Unser Affe Fitti

 Fitti_3

Maskottchen “Fitti” ist täglicher Begleiter und Freund der Kinder geworden. Jede Klasse hat einen kuscheligen Plüsch-Fitti. Wenn die Kinder vor der Hofpause im Zimmer ihr Pausenbrot essen, lugt er regelmäßig in die Brotzeitboxen und inspiziert auch die Getränke. Nach dem Motto “Fit ist der Hit” schaut er auf 3 Sachen:

Teilnahme am EU Schulfruchtprogramm
biologisch angebautes Obst und Gemüse vom Hutzelhof

Obst vom Hutzelhof für alle !

Biologisch angebaut - immer dienstags - jede Woche !

Jeden Dienstag freuen sich die Kinder aller Klassen auf den leckeren, gesunden Obstkorb vom "HUTZELHOF". So schnell wie er geliefert wird, ist er auch schon wieder geleert. Das zeigt uns die Klasse 3c. (aus dem Schuljahr 2011/12)

Mmmmmh- lecker !!!!!


Affe Fitti informiert über gesundes Pausenbrot
Ein Beispiel aus dem Schujahr 2010/11 Kl. 1/2ja

Auch dieses Schuljahr informiert Affe Fitti in allen Klassen wieder über das gesunde Pausenfrühstück. Schließlich will er, dass unsere Kinder genug Kraft und Energie haben, um gut lernen zu können und gesund zu bleiben.

In der 1/2ja hatte er so einiges mitgebracht, was die Kinder zu bewerten hatten: “Daumen runter” für die Schlappmacher und “Daumen hoch” für die Fitmacher. Fitti war sehr zufrieden, mit dem, was schon gewusst wurde. Allerdings hatte er extra ein paar “Fallen” eingebaut, wie zum Beispiel Dosenmandarinen. “Obst ist doch gesund”, dachte da der ein oder andere. Aber nein, nicht dieses, denn es enthält ziemlich viel Zucker! Außerdem nahm es Fitti ganz genau, denn Toast und Weißbrot bekamen nur einen wackligen Daumen nach oben. Schließlich liefert dunkles Brot viel mehr Energie. Nach all den Informationen sollten die Kinder selbst testen, was sie wussten. Ob sie Recht hatten, konnte gleich kontrolliert werden. Alles, was immer noch falsch bewertet wurde, wollte Fitti bei Seite gelegt haben. Hartnäckig wie er ist, wollte er es bei diesen Sachen am Schluss nämlich noch mal von allen wissen: “Daumen runter oder hoch?” Endlich war er zufrieden!